Anzeige

Stars im Studio

Fünf für Silbermond - das Interview ohne Fragen

Andreas und Stefanie von Silbermond

Riecht Stefanie Rote Bete, flüchtet sie direkt. Gerne nach Nashville, denn da duftet es nach Dur- und Moll-Akkorden. Oder sie bittet einen Ihrer Bandkollegen, mit ihr auf einen Berg zu klettern. Nur die Kontaktlinsen darf man auf keinen Fall vergessen! Und bitte am Boden vorher alle Stecker aus der Steckdose ziehen und darauf achten, dass das Licht aus ist.

Verstehen Sie nicht ganz? Dann sollten Sie auf jeden Fall das Video hier anschauen, denn Stefanie und Andreas von Silbermond haben sich unserem besonderen Interview "Fünf für" gestellt. Dabei bekommen unsere Gäste keine einzige Frage gestellt, sondern einfach fünf Gegenstände in die Hand gedrückt, zu denen sie eine persönliche Geschichte erzählen sollen.

Fünf Gegenstände, fünf Geschichten - Fünf für Silbermond.

 


Künstlerbesuch: Campino

Campino - der Front-Sänger der Toten Hosen - ist jetzt bei Katharina te Uhle zu Gast im Studio gewesen. Mit dabei hatte er natürlich auch die neue Single "Willkommen in Deutschland".

Die Toten Hosen sind ja schon immer für ihr großes Engagement gegen Ausgrenzung und Rassismus bekannt. Im Oktober 2013 hatte die Düsseldorfer Musikgruppe aus aktuellem Anlaß zusammen mit dem Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule drei Konzerte in der Tonhalle gegeben. Daraus ist dann ein Doppel-Album unter dem Titel "Willkommen in Deutschland" entstanden. Mit ihrer Musik wollen die Toten Hosen alle Menschen aufrütteln gegen blinden Hass, wo immer er sichtbar wird. Jeder Einzelne soll genau hinschauen und Stellung beziehen. Es ist schließlich auch sein Land.

Katharina te Uhle hat sich schon lange vorher auf das Interview mit Campino gefreut:

 


Fünf Für Felix Jaehn - das Interview ohne Fragen

Felix Jaehn

Fünf für einen 21-jährigen. Er ist jung und unheimlich erfolgreich mit seinen Remixen. Die Knaller hat er hingelegt als er mit "Cheerleader" und später "Ain't Nobody (Loves Me Better) Songs so neu abmischte, dass sie unverwechselbar seinen Sound hatten. Den Sound von Felix Jaehn.

Im Fünf für erzählt er, was ein Globus, ein gepunktetes Hemd, ein englischer Bus, eine Geige und Ingwer für eine Rolle in seinem Leben spielen. Dabei wird schnell klar, dass dieser Mann trotz seines Alters schon mächtig rumgekommen ist und auch schon eine Menge erlebt hat.

 


Künstlerbesuch: Revolverheld

Jakob Sinn und Johannes Strate bei Katharina te Uhle

Es ist ein Ritterschlag für jeden Musiker: das "MTV Unplugged"-Konzert. Auch Revolverheld haben den Stecker gezogen und mit diesem Konzert einen weiteren Meilenstein hinter sich gebracht. Nach vier Alben, Auszeichnungen in Gold und Platin, dem Sieg beim Bundesvision Song Contest und dem Echo 2015 können sich die vier Jungs aus Hamburg jetzt auch mit dieser Auszeichnung schmücken. Sie gesellen sich damit zu deutschen Künstlern wie den Scorpions, Die Ärzte und Herbert Grönemeyer.

Insgesamt dauerte das Konzert zwei Stunden - dafür hat die Band gefühlt die Hälfte ihrer Diskografie neu arrangiert. In bekannter "MTV Unplugged"-Tradition holten sich Revolverheld eine ganze Reihe von Gästen auf die Bühne. Alles Freunde der Band, sagt Gitarrist Niels Grötsch. Unter ihnen Annett Louisan, Mark Forster oder Rea Garvey. Der hat für das Konzert "zum ersten Mal auf Deutsch gesungen", sagt Sänger Johannes Strate.

Johannes Strate und Jakob Sinn von Revolverheld waren bei uns. Katharina te Uhle hat mit Ihnen gesprochen.

 


Künstlerbesuch: Philipp Dittberner

Der Berliner Songschreiber Philipp Dittberner

Eigentlich wollte er Arzt werden, das klappte nicht. Dann wurde er Physiotherapeut, das wollte er nicht.

Dann entdeckte Philipp Dittberner den Musiker in sich. Zuvor hatte er noch sich die Gitarre seines Bruders unter den Nagel gerissen und im Opern-Chor gearbeitet.

Vor drei Jahren begann er, seine Songs im Internet zu veröffentlichen. 2014 kam dann der Durchbruch mit seinem Song "Wolke 4", der in Zusammenarbeit mit dem Elektromusiker Marvin Webb aus Hannover entstand. Kennengelernt hatten die beiden sich im Internet.

Im Juni dieses Jahres erhielt Philipp Dittberner dann für 200.000 verkaufte Exemplare von "Wolke 4" eine Goldene Schallplatte, und jetzt gab es sogar Platin!

Bei uns AM VORMITTAG sprachen wir mit dem sympathischen Berliner Musiker.

 


Fünf für Hurts

Fünf für Hurts

Theo Hutchcraft und Adam Anderson sehen gut aus - auch mit Schweinenase und Schweineohren.

In unserem Videointerview ohne Fragen haben sie - außer dass sie sich zum Schwein gemacht haben - noch ziemlich lange über ein bestimmtes Talent von Adam unterhalten und es gestestet.
Er ist bekannt dafür, Früchte aus weiter Entfernung mit dem Mund auffangen zu können. Wir haben ihm Weintrauben "hingeworfen".

 


Künstlerbesuch: Max Mutzke

Max Mutzke und Tony Kaufmann

Max Mutzke wurde bekannt, als er 2004 den Stefan Raab-Castingwettbewerb "SSDSGPS" (Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star) gewann.

Viel Zeit ist inzwischen vergangen und Max Mutzke hat so einiges an Musik auf den Markt gebracht.

Max war bei Tony Kaufmann zu Gastin unserer Sendung AM MITTAG und präsentierte sein neuestes Werk "Max". Es ist Mutzkes siebtes Album, vier Jahre Arbeit stecken darin, und man kriegt ziemlich viel für sein Geld: 16 Songs sind drauf!

Das ganze Gespräch zwischen Max Mutzke und Moderator Tony Kaufmann gibt es hier im Mitschnitt.

 


Fünf für Christina Stürmer

Fünf für Christina Stürmer

Im Interview ohne Fragen, dem Fünf für, erzählt uns die österreichische Sängerin Christina Stürmer, welches Leibgericht sie mit einem Campingkocher verbindet, warum sie keine Äpfel essen kann, was sie beim Schnorcheln erlebt hat, warum sie lieber duscht als badet und warum sie im Aufzug Ärger wegen Bon Jovi bekommen hat.

Keine Fragen, aber fünf Gegenstände. Das bringt fünf coole Geschichten. Auch bei Christina Stürmer.

 


Künsterbesuch: DJ Antoine

DJ Antoine

Zehntausende Sport- und Feierbegeisterte waren zum Skisprung-Weltcup gekommen. Für die entsprechende Stimmung haben wir gesorgt. Deutschlands größte Skiparty stieg dieses Jahr im tief verschneiten Willingen im Sauerland.

Trotz Temperaturen um den Nullpunkt war die Skischanze am Mühlenkopf eine einzige Partyzone. Highlight war neben den sportlichen Höhepunkten vor allem der Auftritt von Superstar DJ Antoine. Der Schweizer brachte die Massen zum Start des Weltcups richtig in Wallung, bevor der Abend mit einem spektakulären Feuerwerk ausklang.

 


Wetter
5 °
min 5 °
max 9 °

Letzte Meldung: 8.2. - 05:56 Uhr

Ort
Horn-Bad Meinberg
Straße
Wilberger Straße
> alle Blitzer anzeigen (aktuell 1)
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: