Stars im Studio

Fünf Für Adel Tawil - Fünf für-classics

Adel Tawil

Mit Annette Humpe zusammen war er Ich + Ich. Jetzt ist Adel Tawil solo unterwegs und hat mit "Lieder" einen Knaller rausgebracht - einen Rückblick auf die Songs der Achtziger. Genauso wie die Single heisst auch sein neues Album. Das hat er uns zum Interview mitgebracht und dabei auch viel über sein Leben erzählt, das nicht immer nur rund gelaufen ist.

Aber wie andere Stars musste Adel Tawil auch noch ein weiteres Interview hinter sich bringen, denn seit einiger Zeit führen wir mit allen unseren prominenten Studiogästen noch ein ganz spezielles Interview. Es nennt sich "Fünf für..." Dabei werden den Gästen 5 Gegenstände vorgelegt, von denen wir hoffen, dass ihnen dazu etwas einfällt. Wie sich Adel Tawil geschlagen hat, können Sie hier sehen.

 


Fünf für DJ Antoine - Fünf für-classics

DJ Antoine

Dieser Mann verspricht Partylaune. Wenn der Schweizer Antoine Konrad alias DJ Antoine auftritt, ist der Dancefloor schlagartig voll. "Welcome To St. Tropez" - das war der Hit, der ihm den internationalen Durchbruch verschaffte. Seitdem rollt der Rubel. Schöne Frauen, dicke Autos, großes Haus. Allein die Fakten sprechen für sich: Mehr als drei Millionen verkaufte Tonträger, 39 Gold-Awards, sieben Mal Platin, vier Mal Doppel-Platin. Und noch mehr.

DJ Antoine hat uns im Studio besucht und sich unserem ganz besonderen Interview gestellt. Wir haben ihm keine einzige Frage gestellt, aber fünf Gegenstände in die Hand gedrückt: eine Nobeluhr, eine Spraydose, Erdbeereis, einen Küchenmixer und eine Flasche Champagner. Fünf Gegenstände, zu denen er etwas Persönliches erzählen sollte. Fünf Gegenstände, fünf Geschichten. Fünf für DJ Antoine.

 


Fünf für Campino - Die Mutter aller "Fünf fürs"

Campino mit Moderator Marc Weiss

Bürgerschreck war mal. Campino ist längst zu einer kulturellen Institution der Republik geworden. Über 50 ist er schon und zeigt sich in Hochform, seine Energie ist manchmal schon unheimlich. Und das, obwohl die Ärzte ihn nach ausgiebigen Drogen-Exzessen schon vor langer Zeit fast abgeschrieben hatten. Doch heute hält sich Campino gesund: Drogen sind für den Familienvater schon lange tabu.

Campino alias Andreas Frege, Frontmann der Toten Hosen, ist ein Phänomen. 30 Jahre Punkrock in den Knochen scheinen kaum Spuren zu hinterlassen haben. Doch Campino ist nicht nur Sänger der Toten Hosen. Er ist auch Journalist, interviewt zum Beispiel Musikgrößen. Oder spielt Theater, etwa Mackie Messer in Bertolt Brechts "Dreigroschen-Oper".

Campino war der erste Gast, den wir mit unserem Videointerview ohne Fragen, dem Fünf für, zu seiner Geschichte befragt haben.

 


Künstlerbesuch: Sarah Connor

Moderatorin Katharina te Uhle & Sarah Connor

Die Pop-Sängerin Sarah Connor hat uns einen Besuch abgestattet. Sie kennt sich ja inzwischen bei uns ganz gut aus. Schließlich begeisterte Sarah Connor unsere Hörer schon bei einem unserer ersten Geheimkonzerte.

Diesmal hat sie bei Katharina te Uhle im Studio ihr neues Album "Muttersprache" vorgestellt, das seit wenigen Tagen auf dem Markt ist. Dabei haben Katharina und Sarah viele Gemeinsamkeiten entdeckt. Natürlich kam das Gespräch der Mütter auch auf die Kindererziehung und den liebevollen Umgang mit den Kleinen. Wir erfuhren von ihrem Umzug nach Berlin und dass ihr die künstlerische Pause sehr gut getan hat. Am Schluß haben wir Sarah Connor noch gebeten, im Studio Drei einen Titel unplugged einzusingen und sich unserem Interview "Fünf für . . " zu stellen. Ihre Fans können sich freuen. Im Herbst ist Sarah Connor wieder auf Tour und kommt dann auch nach NRW.

Katharina te Uhle hatte bei dem Interview auf alle Fälle viel Spaß mit der sympathischen Sängerin - und Sarah Connor nicht weniger :-) . . . .

 


Fünf für 55 - Stars und backstage-Infos

Die Macher der "Fünf fürs"

Fünfundfünzigmal haben Prominente Geschichten erzählt, die sie so nie erzählt hätten, wenn wir sie gefragt hätten.
Wir haben ihnen einfach nur Gegenstände angereicht, zu denen sie etwas zu sagen hatten. So funktioniert das Videointerview ohne Fragen - das "Fünf für".

Und wie das Ganze im Hintergrund, also backstage, abläuft, wollten wir auch niemanden vorenthalten. Deshalb gibt es in diesem Zusammenschnitt auch die zu sehen, die sonst die Kamera halten oder die Gegenstände anreichen. Und wir "enttarnen" den einen, der für das verlorene 56. "Fünf für" verantwortlich ist.

 


Das 55. "Fünf für" - Fünf für Sarah Connor

Sarah Connor in Fahne im "Fünf für"

Wir feiern Jubiläum. Das einzig wahre für eine Rubrik die "Fünf für" heißt. Es ist nämlich das 55.

In unserem Video-Interview stellen wir unseren Promi-Gästen keine einzige Frage, sondern geben ihnen einfach fünf Dinge in die Hand, zu denen die Stars das erzählen, was ihnen als Erstes einfällt. Und Sarah Connor war die fünfundfünfzigste, die sich unserem Interview ohne Fragen gestellt hat.

Was sie alles schon einmal über Tattoos, Gin, ihre deutsche Muttersprache, die deutsche Nationalhymne, Pferde und den Terminator loswerden wollte, hat sie uns in unserem Video-Interview erzählt.

 


Fünf für Christina Stürmer

Fünf für Christina Stürmer

Im Interview ohne Fragen, dem Fünf für, erzählt uns die österreichische Sängerin Christina Stürmer, welches Leibgericht sie mit einem Campingkocher verbindet, warum sie keine Äpfel essen kann, was sie beim Schnorcheln erlebt hat, warum sie lieber duscht als badet und warum sie im Aufzug Ärger wegen Bon Jovi bekommen hat.

Keine Fragen, aber fünf Gegenstände. Das bringt fünf coole Geschichten. Auch bei Christina Stürmer.

 


Fünf für Madcon

Madcon

Man muss wissen wen man sich einlädt. Bei manchen Leuten hat man nachher ein verwüstetes Studio, hat aber auch unglaublich viel Spaß gehabt.

Beim "Fünf für", dem Interview ohne Fragen, haben Madcon Vollgas gegeben. Tshawe und Yosef haben kein Interview gegeben, sondern eine 1a-Show abgeliefert. Da ist es uns ziemlich egal, dass wir nachher durchsaugen, Wände wieder richtig hinstellen und Thunfischdosen aufheben mussten. Hauptsache sie haben den Whiskey nicht verschüttet.

 


Künstler zu Besuch: Madcon


Madcon-Pressefoto

Die norwegische Hip-Hop-Band "Madcon" war jetzt zu Besuch bei uns im Studio. Katharina te Uhle hat sich schon seit Tagen auf dieses Interview gefreut.

Tshawe und Yosef machen seit 1992 zusammen Musik. Und vor ein paar Wochen haben sie ein ganz spezielles Konzert für unsere "Siegerflieger" auf Mallorca gegeben. Unsere Gewinner konnten Madcon in entspannter Urlaubsatmosphäre zum Greifen nah erleben. Dieses Konzert wird allen wohl immer unvergeßlich bleiben.

Hier können Sie hören, was Katharina te Uhle sonst noch von Madcon in Erfahrung bringen konnte:

 


Fünf für Herbert Grönemeyer - Fünf für-classics

Herbert Grönemeyer

Wenn ein Hit auch nach 30 Jahren einen Hype auslösen kann, dann spricht man von Kult. So war es auch bei "Bochum" von Herbert Grönemeyer. Extra zum 30- Jährigen Jubiläum haben wir eine fünfte Strophe gesucht. Sie konnten uns Ihre Vorschläge schicken und Herbert Grönemeyer hat aus 700 Einsendungen seinen Favoriten herausgefischt und eingesungen. Ursula Tharr aus Bochum konnte mit diesen Zeilen überzeugen:

Du hast den Ruß abgewaschen,/ und Deine Öfen sind kalt./ Doch Deine Zechen sind voll Leben./ Hier wird getanzt, gelacht,/ das Morgen ausgedacht./ Gefördert wird was lebt!

Herbert Grönemeyer hat uns im Studio besucht und uns ein ganz besonderes Interview gegeben. Wir haben ihm fünf Gegenstände in die Hand gedrückt, zu denen er etwas Persönliches erzählen sollte.

Fünf Gegenstände, fünf Geschichten. Fünf für Herbert Grönemeyer.

 



Wetter in Lippe

Heute: Samstag, 30.5.2015

Vormittags wechseln sich Sonne, Wolken und Schauer ab, auch am Nachmit...

      Lokalnachrichten zum Nachhören


 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige