Stars im Studio

Fünf für Atze Schröder

Für die Aktion Lichtblicke lässt er sich versteigern und für uns stellt er sich unserem Interview ohne Fragen: Atze Schröder

Er ist der gelockte Traum der Frauenwelt und hat sich unserem Interview ohne Fragen gestellt. "Fünf für... ". Wenn Sie also schon immer wissen wollten, wofür ein Lockenstab so alles gut sein kann oder was für Schwingungen zwischen Babara Schöneberger und Atze herrschen. Hier erfahren Sie es!

 


Billy Idol - Das Clubkonzert

Billy Idol - Das Clubkonzert

Eine Rocklegende der 80er muss viel erlebt haben, sonst hätte er nicht das echte Leben eines Musikers in der wilden Zeit gelebt. Billy Idol hat mit Sicherheit alles gegeben und ist als eine Ikone des Rocks in die Geschichte eingegangen.

Jetzt ist die Zeit gekommen, diese Geschichte niederzuschreiben. Das hat er in seiner Biografie getan. Aus der liest er jetzt auch öffentlich vor. Vorher singt er dazu allerdings auch noch ein bisschen - so wie für die Hörer, die die Karten für ein exklusives Konzert bei uns gewinnen konnten.

 


Fünf für Samu Haber

Samu Haber

So richtig klappt das mit dem Deutschsprechen nicht. Er hat Fortschritte gemacht, o.k.! Mehr muss vielleicht auch gar nicht sein. Sein Akzent und sein Englisch-Deutsch-Mischmasch machen den Charme von Samu Haber aus.

In unserem Interview ohne Fragen, in dem er nur fünf Gegenstände bekommt, kann er den voll ausspielen. Und er hat viel zu erzählen - von Superman, von Krokodilen, von Schlittschuhen und auch vom Deutschlernen für ein Millionenpublikum.

 


Sunrise Avenue - You can never be ready

Sunrise Avenue/ Samu Haber unplugged

Samu Haber hat zwei Stimmen. Eine sagenhafte Sprechstimme und eine unglaubliche Gesangsstimme. Keiner der Songs seiner Band Sunrise Avenue wäre ohne sie vorstellbar.

Das hört man dann vor allem, wenn der Frontmann und "The Voice of Germany"-Juror ohne jede technische Hilfe unplugged singt; sowie bei uns in Studio 3 den neuen Song "You can never be ready" - ein Song vom Best of-Album "Fairytale 2006 - 2014", das natürlich pünktlich zum Start von "The Voice of Germany" erschienen ist.

 


Samu Haber

Samu Haber

Kaum jemand bei uns Deutschland, zumindest bei der Generation unter Siebzig, der Samu Haber nicht kennt. Der finnische Sunnyboy rockt mit seiner Band Sunrise Avenue die Charts und in der TV-Castingshow "The Voice of Germany" sitzt er in der Jury.

Zu Deutschland hat Samu eine besondere Beziehung. Sein Vater wurde in der Nähe von Konstanz geboren, zuhause lief deutsches Fernsehen, und Samu besuchte auf der Schule einen Deutschkurs - aus dem er aber rausflog, weil er zu schlecht war, wie er einst in einem Interview erzählte.

Seit damals ist sein Deutsch sehr viel besser geworden. Wie gut es ist, davon konnten sich unserer Hörerinnen und Hörer persönlich überzeugen, denn Samu Haber war bei AM VORMITTAG-Moderator Marc Weiß zu Gast - mit im Gepäck: die neue Single von Sunrise Avenue "You can never be ready".

 


Fünf für Laith Al-Deen

Laith Al-Deen

Wenn die Bezeichnung "Kosmopolit" auf jemanden zutrifft, dann auf Laith Al-Deen. Sein Vater ist Iraker, seine Mutter Deutsche, geboren ist er in Karlsruhe, aufgewachsen in den USA, und jetzt lebt er in Mannheim. Mehr Weltbürger geht nicht!

Karrierestart war im Jahr 2000 mit der Single "Bilder von Dir", der deutschen Version von Everlasting Pictures von B-Zet aus dem Jahr 1995. Seit damals hat sich sehr viel getan in der Karriere von Laith Al-Deen, und er hat sehr viel getan für die Musikszene bei uns. Denn Laith Al-Deen kämpft konsequent für die deutsche Sprache in der Popmusik.

Laith Al-Deen hat sich unserem ganz besonderen Interview "Fünf für" gestellt. Bei diesem Interview stellen wir keine Fragen, sondern drücken dem Studiogast fünf Gegenstände in die Hand, auf die er antworten soll. Fünf Gegenstände. Fünf Geschichten. Fünf für Laith Al-Deen.

 


Künstlerbesuch: Doro Pesch

Gast im Studio: Doro Pesch

Man nennt sie "Deutschlands Metal-Queen". Die Düsseldorferin Dorothee Pesch hat sich dem Hardrock verschrieben - kompromisslos, und das seit vielen Jahren. Begonnen hat die Künstlerin in den Achtzigerjahren als Sängerin bei Snakebite und Attack, dann gründete sie die Heavy-Metal-Band Warlock. Mitte der 90er etablierte sie sich erfolgreich als Solokünstlerin.

Doro Pesch stand mit vielen international bekannten Stars hinter dem Mikrofon, zum Beispiel mit Klaus Meine von den Scorpions oder Lemmy Kilmister von Motörhead. Mit dem ist sie, wie sie in einem Interview gestand, auch schon ein paarmal mächtig abgestürzt. Privat mag es die inzwischen Fünfzigjährige eher ruhig. Sie ist Single und pflegt ihre spirituellen Neigungen. So glaubt Doro fest an Geister und unterhält sich regelmäßig mit ihrem verstorbenen Vater - über eine Rose an seinem Grab.

Doro Pesch war bei uns im Studio und hat mit uns über ihre Musik, ihre Fans und ihre Pläne gesprochen.

 


Fünf für Tom Gerhardt

Hat sich unserem "Fünf für" gestellt: Tom Gerhardt

Entdeckt wurde er angeblich von Jürgen von der Lippe. Tom Gerhardt, der Germanistik und Philosophie studiert hatte, schrieb für eine Kölner Zeitung und hatte nebenher seine ersten Auftritte als Comedian.

Als liebenswert blödelnder Proll mit Pudelmütze und Sprachfehler kam Gerhardt beim Publikum so gut an, dass er seine journalistische Tätigkeit beendete und weiter an seiner Bühnenkarriere arbeitete, aus der ganz schnell auch eine Fernseh- und Filmkarriere werden sollte. Ob in der Comedyserie Hausmeister Krause oder in Filmen wie "Voll normaaal" oder "Die Superbullen" - Tom Gerhardt weiß, wie er mit seinem Anarcho-Humor die Fans zum Lachen bringt.

Star-Comedian Tom Gerhardt war bei uns zu Besuch und hat sich auch unserem ganz besonderen Interview "Fünf für" gestellt. Dabei werden dem Studiogast keine Fragen gestellt, sondern fünf Gegenstände in die Hand gedrückt, zu denen der Promi dann frei erzählen darf.

 


Fünf für And.Ypsilon und Michi Beck - Interview

Fanta4

"Die da" sind wohl die größten deutschen Hip-Hop-Stars aller Zeiten: Die Fantastischen Vier!

Bei ihrem letzten Besuch haben wir sie auch gebeten, sich unserem besonderen Interview "Fünf für" zu stellen. Wobei, eigentlich haben sie das schon einmal gemacht - damals waren es aber Thomas D. und Smudo, nun haben sich And.Ypsilon und Michi Beck vor die Kamera getraut und ein Interview ohne Fragen gegeben. Stattdessen durften sie zu fünf Gegenständen nämlich einfach das erzählen, was sie wollten.

Das Interview ohne Fragen. Fünf Gegenstände, fünf Geschichten. Fünf für.

 


Künstlerbesuch: Die Fantastischen Vier

Thomas D. und Smudo von den Fantastischen Vier

Bandjubiläum bei den Pionieren des deutschen Hip-Hop: Die Fantastischen Vier sind seit 25 Jahren im Geschäft. Damit sind sie der Jugendkultur eigentlich längst entwachsen, treffen aber immer noch den Ton. Mit ihrem Album "Rekord" feiern Fanta4 ihre Silberhochzeit - und schmieden weiter große Pläne.

"Was bleibt übrig von `nem Vierteljahrhundert Rap?" Das fragen die Fantastischen Vier auf ihrem neuen Album und liefern auch gleich die Antwort: radiotaugliche Musik und ausgefeilte Texte. Zum Einstieg feiern sich die Fantas mit ihrem Song "25" erst einmal selbst, was nach einem Vierteljahrhundert erlaubt ist. 1989 standen die Musiker in Stuttgart zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. Und 22 Jahre ist es her, seit die vier Jungs fröhlich durch das Video zu ihrem Hit "Die Da?!" hüpften und in ganz Deutschland bekannt wurden.

Fanta4 waren bei uns im Studio. Marc Weiss hat mit ihnen gesprochen.

 



Blitzer in Lippe

Zur Zeit liegen keine Meldungen vor

      Lokalnachrichten zum Nachhören


 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige