Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Schutzmaterial-Infektion

Kommunen beteiligen sich an Kosten für ausfallende Kinderbetreuungsgebühren

Die lippischen Kommunen müssen die Hälfte der ausfallenden Kinderbetreuungsgebühren selbst tragen. Das hat NRW-Familienminister Stamp angekündigt. Die andere Hälfte übernimmt demnach das Land.

Beispielsweise für Bad Salzuflen sind damit für den April 100.000 Euro fällig. In Detmold geht es um 155.000 Euro. Den Kreis würde das mehr als 400.000 Euro nur für den April kosten.

Hintergrund ist, dass die Eltern für die weitgehend ausfallende Betreuung nicht auch noch zahlen sollen. Im April kommt also keine Abbuchung.

Die politischen Beschlüsse dazu sollen jetzt schnell fallen, sagte uns Detmolds Kämmerer Frank Hilker. Er möchte auch, dass die Eltern die Gebühren für die zweite Märzhälfte wiederbekommen. Weil diese Beiträge schon abgebucht sind, muss die Stadt dafür noch eine Abrechnungslösung finden. Der Gebührenerlass soll auch für die wenigen Eltern gelten, die ihre Kinder auch jetzt in die Betreuung schicken dürfen.

Corona in Lippe: auch in Lügde verschärfte Maßnahmen ab 18.4.
Weil die Wocheninzidenz in Lügde jetzt auch nachhaltig über 200 liegt, gelten für die Stadt ab morgen (18.04.) verschärfte Kontaktbeschränkungen. Das hat der Kreis Lippe mitgeteilt. Demnach dürfen...
Kreis Lippe gedenkt den Opfern der Corona-Pandemie
Morgen wehen die Fahnen in Lippe auf Halbmast. Wir halten inne, um an die 355 Menschen in Lippe zu denken, die nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben sind, heißt es von Landrat Dr. Axel...
Weitere Corona-Beschränkungen für Bad Salzuflen, Detmold und Extertal ab morgen
Pressemitteilung des Kreises Lippe vom 16.04.2021: Bad Salzuflen, Detmold und Extertal übersteigen Inzidenz von 200 – Beschränkungen für Treffen im privaten Raum Bad Salzuflen, Detmold und...
Brasilianische Virusvariante in OWL angekommen
In OWL ist jetzt auch die brasilianische Corona-Variante angekommen. Im Kreis Herford wurde das Virus bei einer 62-jährigen Frau aus Enger nachgewiesen. Sie soll sich beim Familienbesuch in Belgien...
Corona in Lippe: Inzidenz vs. Schulöffnungen
Wir gucken noch mal auf die Inzidenzzahl in Lippe: die liegt heute (16.04.2021) bei 193 – und damit kommen wir auch heute nicht am Thema Schulöffnung am Montag vorbei. GEW Lippe ist gegen...
Die Coronazahlen für Lippe für den 16.04.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 14.705 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 147 weitere Infektionen bekannt. 355 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.536 aktive Coronafälle in Lippe...