Responsive image

on air: 

Dennis Grollmann
---
---
Schutzmaterial-Infektion

Pleitewelle befürchtet: Protestaktion lippischer Gastronomen heute in Lemgo

Während viele Einzelhändler ihre Geschäfte unter strengen Auflagen in dieser Woche wieder öffnen konnten, bangen die Gastronomen in Lippe weiter um ihre Existenz. Die Mehrwertsteuer-Reduzierung sei ein wichtiges Signal, sie hilft aber nicht allen, sagt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Lippe.

Die Gastro-Branche soll für Speisen ab dem 1. Juli erst mal auf ein Jahr befristet nur noch sieben statt 19 Prozent Mehrwertsteuer zahlen. Das hat die Bundesregierung entschieden. Der Dehoga Lippe bemängelt, dass nicht alle davon profitieren. Denn Kneipen und Bars in Lippe, die nur Getränke anbieten, haben nichts von der Steuerentlastung. Und wenn jetzt kein Rettungsfonds mit direkten Finanzhilfen komme, dann würden auch viele Gaststätten von der Mehrwertsteuer-Reduzierung nicht mehr profitieren können.

Wegen der Nöte der Gastronomen gibt es heute auch in Lippe eine Protestaktion. Leere Stühle sollen ab 11 Uhr auf dem Rathausplatz in Lemgo und dem Marktplatz in Detmold auf derzeitige Situation der Gastwirte hinweisen und zeigen, dass die Zwangspause ihre Zukunft bedroht. Aufgerufen zu der bundesweiten Aktion hat der Leaders Club, Unterstützung kommt vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband.

>> alle Infos zum Corona-Virus in Lippe

>> die bundesweiten und internationalen Entwicklungen rund um Corona

Corona in Lippe: auch in Lügde verschärfte Maßnahmen ab 18.4.
Weil die Wocheninzidenz in Lügde jetzt auch nachhaltig über 200 liegt, gelten für die Stadt ab morgen (18.04.) verschärfte Kontaktbeschränkungen. Das hat der Kreis Lippe mitgeteilt. Demnach dürfen...
Kreis Lippe gedenkt den Opfern der Corona-Pandemie
Morgen wehen die Fahnen in Lippe auf Halbmast. Wir halten inne, um an die 355 Menschen in Lippe zu denken, die nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben sind, heißt es von Landrat Dr. Axel...
Weitere Corona-Beschränkungen für Bad Salzuflen, Detmold und Extertal ab morgen
Pressemitteilung des Kreises Lippe vom 16.04.2021: Bad Salzuflen, Detmold und Extertal übersteigen Inzidenz von 200 – Beschränkungen für Treffen im privaten Raum Bad Salzuflen, Detmold und...
Brasilianische Virusvariante in OWL angekommen
In OWL ist jetzt auch die brasilianische Corona-Variante angekommen. Im Kreis Herford wurde das Virus bei einer 62-jährigen Frau aus Enger nachgewiesen. Sie soll sich beim Familienbesuch in Belgien...
Corona in Lippe: Inzidenz vs. Schulöffnungen
Wir gucken noch mal auf die Inzidenzzahl in Lippe: die liegt heute (16.04.2021) bei 193 – und damit kommen wir auch heute nicht am Thema Schulöffnung am Montag vorbei. GEW Lippe ist gegen...
Die Coronazahlen für Lippe für den 16.04.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 14.705 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 147 weitere Infektionen bekannt. 355 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.536 aktive Coronafälle in Lippe...