Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Angeklagter in Opferrolle?

Im Mordprozess gegen einen Mann aus Lügde hat der Angeklagte heute sein Geständnis vor dem Hannoveraner Landgericht wiederholt. Er gab zu, im April eine Rentnerin erstochen zu haben.

Die Tat spielte sich auf dem Parkplatz der Hufeland-Therme in Bad Pyrmont ab. Als Motiv gab der Mann große Geldsorgen an. Er habe das Auto der Rentnerin stehlen wollen. Als die ihm den Wagen nicht überlassen wollte und sich wehrte, habe er zugestochen. In dem von seiner Anwältin verlesenen Geständnis stellte sich der Lügder als Opfer dar. Seine Eltern hätten ihn in die Finanzmisere getrieben, heißt es. Ein Urteil wird wahrscheinlich schon am Donnerstag gesprochen.