Responsive image

on air: 

Marcel Pfüller
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Augustdorfer Siedlung „Am Dören" - Vermieter reagiert auf Rassismusvorwürfe

Im Sommer gab es viele Diskussionen über die Augustdorfer Siedlung „Am Dören“. Ein Makler sollte die Wohnungen angeblich nicht mehr an Ausländer vermieten – und das auf Geheiß der „Adler Wohnen Service GmbH“. Kurz darauf wollte er davon nicht mehr wissen, die Vorwürfe blieben aber. Jetzt waren Vertreter der Gesellschaft in Augustdorf, um mit den Vorwürfen aufzuräumen.

Die haben zugegeben, der Makler hat etwas in diese Richtung gesagt. Die „Adler Wohnen Service GmbH“ hat ihn aber nicht beauftragt, ausschließlich an Deutsche zu vermieten. In den Häusern wohnen momentan zu rund 70 Prozent Bulgaren. Man habe deshalb darauf gedrängt, einen besseren Mietermix hinzukriegen. Im Zuge dessen gab es auch die Ansage an den Makler, bewusst nach deutschen Mietern zu suchen. Aber eben nicht nur - und vor allem nicht aus fremdenfeindlichen Gründen. Nach Meinung der Gesellschaftsvertreter kam diese Ansage aber in Lippe so rüber, als ob sie rassistisch gemeint gewesen sei.