Responsive image

on air: 

Daniel Hobein
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Falscher Investmentbanker

In Detmold hat heute der Prozess gegen einen mutmaßlichen Betrüger begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, Schaden in Höhe von etwa 150.000 Euro verursacht zu haben. Der Angeklagte Detmolder soll nach Mitteilung des Gerichts einen kostspieligen Lebensstil gehabt haben und sich deshalb unter falschem Namen gemeinsam mit seinen Begleiterinnen in Hotels eingemietet haben, ohne zu bezahlen. Außerdem wirft die Staatsanwaltschaft dem 40-jährigen vor, sich als Investmentbanker ausgegeben zu haben. Dadurch soll er an Kundengelder gekommen sein, die er für sich selbst verwendet habe, heißt es. Heute stand nur die Verlesung der Anklage an. Das Urteil fällt voraussichtlich in der kommenden Woche.

FFP2-Coupons nur noch heute gültig
Die ersten Coupons für kostenlose FFP2-Masken können in Lippe nur noch heute eingelöst werden. Ältere Lipper und Menschen mit Vorerkrankungen können sich ja seit geraumer Zeit sechs kostenlose...
Kostenloser Norderney-Urlaub für Pflegekräfte aus Lippe
Urlaub von der Pandemie: Norderneyer schenken 100 Corona-Pflegekräften eine Auszeit auf ihrer Insel. 125 Norderneyer mit eigenen Hotels, Gaststätten und Herbergen machen mit und stellen Pflegekräften...
Bewährung für Detmolder Diskoschläger
Ein Detmolder Diskoschläger ist mit einer Bewährungsstrafe davongekommen – und das obwohl seinem Opfer nach der Attacke mehrere Titanplatten in den Schädel implantiert werden mussten. Er hatte ihm in...
Ab Montag B238 zwischen Lemgo und Detmold gesperrt
Die Autofahrer in Lippe müssen sich in der neuen Woche auf die Sperrung einer viel befahrenen Strecke hier bei uns einstellen: ab übermorgen wird für drei Wochen die B238 zwischen Lemgo und Detmold...
HSG Blomberg-Lippe gewinnt gegen den Thüringer HC
Die HSG Blomberg-Lippe ist auch am Doppel-Spieltag-Wochenende weiter in Form: gegen den siebenfachen Deutschen Meister, Thüringer HC, haben die lippischen Handballerinnen am Abend (26.02.2021) 31:29...
Freispruch im Prozess um Raubüberfall in Extertal
Der Prozess (26.02.2021) um einen bewaffneten Raubüberfall in Extertal ist mit einem Freispruch zu Ende gegangen. Zwei Männer sollen im Sommer vergangenen Jahres einen Kurierfahrer der Volksbank mit...