Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Fragebogen wird schriftlich beantwortet

Der von der CDU eingereichte Fragenkatalog zur aktuellen Flüchtlingslage in Lippe blieb in der gestrigen Kreistagssitzung unbeantwortet. Der Kreis hat sich mehr Zeit für den zehnteiligen Katalog erbeten. Der Fragebogen hat uns erst am Donnerstag erreicht – wir brauchen aber mehr als zwei Werktage für die ganzen Fragen, begründete Landrat Dr. Axel Lehmann. Innerhalb der nächsten Wochen wolle man schriftlich Rückmeldung dazu geben. Auf Radio Lippe-Nachfrage hieß es von der CDU, man sei mit diesem zeitlichen Aufschub einverstanden – Qualität gehe vor Quantität. In dem Fragenkatalog geht es unter anderem um einen Sachstandsbericht zur Anzahl der Flüchtlinge und deren Status. Außerdem fragt die CDU nach der aktuellen Kriminalitätslage.