Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Handwerkskammer befürchtet Schwarzarbeit

Die Handwerkskammer Ostwestfalen Lippe zu Bielefeld fürchtet in Zeiten lahmender Konjunktur blühende Schwarzarbeit. Deutschlandweit lagen die Verluste durch illegale Beschäftigung im Jahr 2008 bei 50 Millionen Euro. 

Kammerpräsidentin Lena Strothmann fürchtet, dass die Schwarzarbeit in diesem Jahr durch die Wirtschaftskrise noch zunehmen wird. Am häufigsten sei diese illegale Beschäftigung im Bauhauptgewerbe anzutreffen – aber auch im KFZ-Handwerk oder bei Frisören. Im vergangenen Jahr wurden deshalb in OWL Bußgelder in Höhe von insgesamt 82.000 Euro verhängt, deutlich mehr als im Vorjahr. Matthias Lehmann, Radio Lippe

Sofa-Shopping in Oerlinghausen
In Oerlinghausen haben sie dem Kind nochmal einen neuen Namen gegeben: Sofa-Shopping. Jetzt Samstag kann da jeder per Video in den lokalen Fachgeschäften einkaufen. Natürlich, um in der Coronazeit...
Die Coronazahlen für Lippe - Mutationen auf dem Vormarsch
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 11.422 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 33 weitere Infektionen bekannt. 314 Personen sind verstorben. Aktuell sind 275 aktive Coronafälle in Lippe...
Erste Impf-Dosen der US-Firma "Moderna" in Lippe angekommen
Es gibt einen neuen Impfstoff auf dem lippischen Markt. Erstmals ist jetzt auch Impfstoff des US-Unternehmens Moderna in Lippe angekommen. 720 Dosen für diese Woche (01. - 07.03.21) sind es, hieß es...
Aufstallpflicht in Lippe - Angst vor Ausbreitung der Geflügelpest
In Lippe gilt ab sofort eine Aufstallpflicht. Im Kreis Gütersloh ist die Geflügelpest ausgebrochen, da sind in einem Betrieb schon 20.000 Enten getötet worden. In ganz OWL muss jetzt sämtliches...
Bevorzugte Corona-Impfung für schwer kranke Lipper
Kranke Lipper können ab sofort einen Antrag beim Kreis für eine höhere Priorität bei den Corona-Impfungen stellen. Das sieht ein neuer Härtefallerlass der Landesregierung vor. Gemeint sind dabei...
U-Ausschuss Lügde: Pflegerin kritisiert Jugendamt Höxter
Das Behördenversagen rund um den Fall Lügde ist gestern im Untersuchungssauschuss dazu noch einmal deutlich geworden. Eine Pflegerin sagte als Zeugin aus. Sie warf dem Jugendamt Höxter vor, Hinweisen...