Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Justiz greift hart durch

Nach einer brutalen Attacke auf einen 23-Jährigen während der Detmolder Andreasmesse sitzen zwei 17-jährige in U-Haft. Damit zeigt die Justiz, dass sie sie bei solch brutalen Gewaltausbrüchen unabhängig vom Alter der Tatverdächtigen durchgreift. Die Staatsanwaltschaft Detmold sagt: Wer auch dann noch auf Menschen losgeht, wenn sie schon wehrlos am Boden liegen, kann sicher damit rechnen, in Untersuchungshaft zu kommen. Das Alter spiele in solchen Fällen keine Rolle. Das zeige auch der aktuelle Vorfall: Die beiden 17-jährigen sollen in der Nacht zum Sonntag einen Mann aus Detmold brutal zusammengetreten- und auch nicht aufgehört haben, als das Opfer bereits bewusstlos am Boden lag. Gegen die Jugendlichen, die aktuell im Jugendgefängnis sitzen, wird wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.