Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Keine Aussage

Am ersten Verhandlungstag im Mordprozess gegen einen Bad Salzufler  hat sich der Angeklagte nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Anklage wirft ihm vor, eine junge Frau getötet und ihre Leiche in einer Kühltruhe versteckt zu haben.

Vor dem Bielefelder Landgericht machte der 42jährige heute keine Angaben. Die Tat soll sich 2009 ereignet haben. Laut Anklage hat der Bad Salzufler die Frau aus der Ukraine niedergeschlagen, erdrosselt und dann in Folie verpackt in der Kühltruhe in einer angemieteten Garage in Spenge abgelegt. Dort hatte die Polizei die Leiche bei Schleuser-Ermittlungen Anfang diesen Jahres gefunden. Der Angeklagte ist bereits wegen Menschenhandels verurteilt.