Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Klage um Pornobilder verlängert

Die kuriose Schmerzensgeldklage um manipulierte Pornobilder wird das Detmolder Landgericht länger beschäftigen als gedacht. Der Beklagte hat eine Fristverlängerung bis Anfang März bekommen, um sich zu äußern. Er soll das Portrait der Klägerin auf Pornobilder montiert und diese dann im Internet veröffentlicht haben. Das Ganze ist wohl so gelaufen, dass der Beklagte das Portrait der Frau von der Homepage ihres Arbeitgebers genommen und es dann auf Pornobilder draufgebastelt hat. Die Fotos tauchten auf verschiedenen Seiten auf. Dazu kam aber noch, dass dabei auch die Kontaktdaten der Frau zu sehen waren und sie so quasi Männern zum Sex angeboten wurde. Erst als sich ein Kandidat gemeldet hat und das Angebot annehmen wollte, wurde die Frau auf die Bilder aufmerksam. Gegen den Beklagten liefen früher schon einmal Ermittlungen wegen eines ähnlichen Falls. Bei der aktuellen Klage geht es um 50.000 Euro.

Mehrere Coronafälle - Hochschule für Musik schließt Betrieb bis auf Weiteres
Die Hochschule für Musik in Detmold schließt den Betrieb bis auf Weiteres. Die haben da aktuell gleich mehrere Covid-19-Fälle, schreibt die HfM in einer Pressemitteilung. Dabei hatte die Hochschule...
Bundestag beschließt deutschlandweite Corona-Notbremse - Lippe droht Ausgangssperre
Der Bundestag hat die bundesweit einheitliche Corona-Notbremse beschlossen. Jetzt muss noch der Bundesrat zustimmen, aber da das als sicher gilt, kümmern wir uns schon mal darum, dass die richtig...
NRW-U-Ausschuss zum Fall Lügde findet immer mehr Aktenfälschungen
Aktenfälschungen waren anscheinend gang und gebe, nachdem der Missbrauchsskandal von Lügde aufgedeckt wurde. Nach Radio Lippe-Informationen hat der Untersuchungsausschuss des Landes zu dem Thema...
Bielefeld: Verkehrsschild landet nach Unfall im Badezimmer einer nahegelegenen Wohnung
Heftige Unfall-Meldung aus Bielefeld: da ist ein Verkehrsschild nach einem Unfall aus der Verankerung gerissen, genau 47 Meter weit durch die Luft katapultiert worden, durch ein Fenster gekracht und...
Die Coronazahlen für Lippe für den 21.04.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 15.035 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 92 weitere Infektionen bekannt. 360 Personen sind verstorben. Eine 47-Jährige, die das Coronavirus in sich...
Jahrgänge 1948 und 49 können sich Impftermin buchen, ab Freitag Jahrgang 1950 und 51
In Lippe können sich weiter im Zwei-Tages-Rhythmus neue Altersgruppen Impftermine buchen. Ab heute (21. April) können sich die Jahrgänge 1948 und 49 Termine für eine Spritze im lippischen Impfzentrum...