Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Phoenix Contact erwartet 10 Prozent Umsatzminus

Wegen der Corona-Krise erwartet der größte Arbeitgeber Lippes einen Umsatzrückgang von zehn Prozent. Darauf reagiert das Blomberger Unternehmen Phoenix Contact mit weniger Investitionen und teilweise auch Kurzarbeit. In der Produktion und im Vertrieb laufe aber zumindest in Deutschland alles wie gewohnt weiter, heißt es.

In Verwaltung, Personalwesen, Vertrieb und Marketing werde kommende Woche Kurzarbeit eingeführt. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 17.600 Mitarbeiter.

Weitere Corona-Beschränkungen für Bad Salzuflen, Detmold und Extertal ab morgen
Pressemitteilung des Kreises Lippe vom 16.04.2021: Bad Salzuflen, Detmold und Extertal übersteigen Inzidenz von 200 – Beschränkungen für Treffen im privaten Raum Bad Salzuflen, Detmold und...
Brasilianische Virusvariante in OWL angekommen
In OWL ist jetzt auch die brasilianische Corona-Variante angekommen. Im Kreis Herford wurde das Virus bei einer 62-jährigen Frau aus Enger nachgewiesen. Sie soll sich beim Familienbesuch in Belgien...
Corona in Lippe: Inzidenz vs. Schulöffnungen
Wir gucken noch mal auf die Inzidenzzahl in Lippe: die liegt heute (16.04.2021) bei 193 – und damit kommen wir auch heute nicht am Thema Schulöffnung am Montag vorbei. GEW Lippe ist gegen...
Die Coronazahlen für Lippe für den 16.04.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 14.705 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 147 weitere Infektionen bekannt. 355 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.536 aktive Coronafälle in Lippe...
"Tiny Houses" sollen nach Kalletal kommen
In Kalletal soll Platz für Mini-Häuser entstehen. Die Gemeindeverwaltung prüft, welche Flächen dafür in Frage kommen, sagte uns Bürgermeister Mario Hecker. Es geht um sogenannte Tiny Houses – maximal...
Eltern protestieren in Detmold gegen Testpflicht an Schulen
Eltern haben vor dem Kreishaus in Detmold gegen die Corona-Maßnahmen für Kinder demonstriert. Dafür stellten sie symbolisch Schuhe, Teddys und Luftballons vor den Eingang, um auf das angebliche...