Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Planung kommt voran

Es kommt langsam etwas Bewegung in den Fall der Detmolder Hertie-Immobilie. Der Stadtentwicklungsausschuss will die Bauvoranfrage eines möglichen Investors positiv begleiten.

Eine solche Voranfrage wird in der Regel gestellt, um vor dem Kauf einer Immobilie planungsrechtliche Fragen zu klären. Im Fall des ehemaligen Hertie-Hauses plant ein Investor, die Verkaufsfläche im bestehenden Gebäude von 7.400 auf 10.000 Quadratmeter zu erhöhen. Problematisch könnte dadurch die Parksituation im Parkhaus werden. Denn bei mehr Verkaufsfläche müssen auch mehr Parkplätze da sein. Die Bauvoranfrage ist ausdrücklich nicht mit einer Kaufentscheidung gleichzusetzen.