Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Und wir können es doch

Auf 100 Fahrzeuge sind im vergangenen Jahr in Lippe 9,7 Sachschäden gekommen. Im OWL-Vergleich ist das ein Spitzenwert. Für Ralf Collatz vom ADAC Ostwestfalen-Lippe ist das keine Überraschung. Die Daten im neuen Karambolage-Atlas der Generali Versicherung bestätigten das, was man seit Jahren an den Regionalklassen der Versicherungen ablesen kann, sagt Ralf Collatz. Ein in Lippe zugelassenes Auto sei im Normalfall in der Versicherung günstiger als eines in Bielefeld. Auch, dass Bielefeld in Sachen Unfälle OWL-weit Spitzenreiter ist, sei kein Wunder. Verkehrsdichte würde bei der Anzahl von Unfällen keine unwichtige Rolle spielen. Führen dann auch noch Autobahnen durch die Stadt, dann steige natürlich die Zahl der Unfall-Schwerpunkte. In Bielefeld ist beides der Fall. Collatz sagt aber auch: Die erhobenen Daten berufen sich nur auf Autofahrer, die ihre Autos bei der Generali versichert haben.