Responsive image

on air: 

Andreas Grunwald
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Verwaltung drängt weiter auf Verkauf der Ostschule

Die Ostschule in Lemgo steht weiter ganz oben auf der Verkaufsliste der Stadtverwaltung. Im Haupt- und Finanzausschuss hat Kämmerer Dirk Tolkemit erklärt, das neben dem Erlös für Grundstück und Gebäude allein an diesem Standort jährlich Betriebskosten in Höhe von 225.000 Euro eingespart werden können. Damit wird eine Übernahme der Ostschule durch einen privaten Träger immer wahrscheinlicher. 340.000 € soll im gesamten Bereich Schulen jährlich eingespart werden. Dazu hat die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen einige Fragen bezüglich der Finanzierung. Kämmerer Dirk Tolkemit erklärte in dem Zusammenhang, dass etliche Sparmaßnahmen noch gar nicht im Haushalt auftauchen. Im 2011 festgelegten Konsolidierungspakt wurde beschlossen, dass dafür Vorschläge aus dem Schulausschuss kommen sollen. Dort ist die Beratung über mögliche Vorschläge noch nicht beendet.