Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---

Fall Lügde - Tag der Wahrheit

Heute (05.09.) soll das Urteil im Lügde-Prozess fallen. Die beiden Angeklagten müssen mit langen Haftstrafen und anschließender Sicherungsverwahrung rechnen. Sie sollen sich über Jahrzehnte hundertfach an Kindern vergangenen haben. Hier gibt es jetzt einen Rückblick auf diesen beispiellosen Fall

Der Prozess in Sitzungssaal 165 begann Ende Juni mit einer Überraschung: die beiden Hauptangeklagten gestehen die vielen ihnen zur Last gelegten Taten. Am zweiten Verhandlungstag liest die vorsitzende Richterin die E-Mail-Kommunikation zwischen zwei Angeklagten vor und zeigt sich entsetzt. Das Verfahren gegen Heiko V. aus Stade wird abgetrennt. Der Mann, der sich in vier Fällen in Livechats den Kindesmissbrauch in Lügde angeguckt hatte, wird drei Wochen nach Prozessbeginn zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. An Prozesstag acht empfiehlt die Gutachterin Sicherungsverwahrung. Danach folgen die Plädoyers, ein letztes Wort der Angeklagten gibt es nicht. Heute soll das Urteil fallen, es ist Prozesstag elf.

Nach Fall Lügde: Datenspeicher-Spürhunde immer wieder erfolgreich
Nach dem Missbrauchsfall Lügde hatte das Land NRW damit begonnen, selbst Datenspeicher-Spürhunde einzusetzen. Bisher sind fünf solcher speziell ausgebildeten Hunde für die Ermittler verfügbar....
Fall Lügde: Sonderermittlerin legt Bericht vor - Hannover will auch Sonderausschuss
Der hundertfache Kindesmissbrauch in Lügde konnte auch deshalb passieren, weil das Jugendamt in Hameln nicht durchgriff. Eine Sonderermittlerin attestiert dem Jugendamt schwere Fehler, in ihrem...
Lügde-Haupttäter heute Zeuge in anderem Missbrauchsprozess
Der Lügde-Haupttäter und Dauercamper Andreas V. soll heute (9. September) als Zeuge in einem weiteren Missbrauchsprozess aussagen. Es geht um einen Bekannten des Mannes, der fünf Mädchen sexuell...
Fall Lügde: Frage nach verschwundenem Beweiskoffer bleibt vorerst ungeklärt
Die Fragen rund um den verschwundenen Beweiskoffer konnte der Untersuchungsausschuss zum Missbrauchsfall Lügde noch immer nicht klären. Der damalige Kommissaranwärter, der die 155 Datenträger...
Untersuchungsausschuss im Fall Lügde: Jugendamtsmitarbeiter werden nochmal geladen
Der Untersuchungsausschuss des Landes NRW zum Missbrauchsfall Lügde läuft eher schleppend. Nach dem ersten Verhandlungstag nach der Sommerpause hat uns der lippische Ausschusssprecher Jürgen Berghahn...
Missbrauchsfall Lügde: Untersuchungsausschuss befragt weitere Zeugen
Heute kommt der Landtagsuntersuchungsausschuss zum Missbrauchsfall von Lügde zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause zusammen. Dabei sollen zwei Kripo-Beamte aussagen, die nach dem Auffliegen...