Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

4.000 Schüler wechseln an weiterführende Schulen

Mit dem ersten Schultag nach den Sommerferien müssen sich heute fast 4.000 Jungen und Mädchen in Lippe an neue Schulwege gewöhnen. Nach der Grundschule wechseln sie zu den Weiterführenden Schulen.

 
Die meisten von ihnen besuchen künftig eines der lippischen Gymnasien. Mehr als 1200 Schüler und damit fast 33 Prozent wollen dort auf das Abitur zugehen. Vor einem Jahr lag dieser Anteil bei etwas mehr als 30 Prozent. Auch bei den Gesamtschulen ist der Andrang weiterhin hoch. Die Hauptschule verliert weiter an Zulauf: Hier sinkt der Anteil der wechselnden Schüler von 19 Prozent auf 17,5 Prozent.
Volker Müller-Ulrich für Radio Lippe