Responsive image
 
---
---

Ab Morgen mehr Klarheit

Für die Mitarbeiter der Hertie-Warenhäuser in Detmold und Lemgo könnte der morgige Mittwoch Klarheit bringen. Dann will der Insolvenzverwalter des Konzerns seine Rettungsstrategie vorstellen.

Das erklärte Insolvenzverwalter Biner Bähr heute gegenüber einer Online-Zeitung. Demnach verhandelt er momentan mit etwa 15 möglichen Investoren für die angeschlagene Essener Warenhauskette. Ziel sei, alle 72 Hertie-Filialen zu erhalten. Derzeit würden alle Standorte detailliert geprüft. Hertie hatte im Juli Insolvenz anmelden müssen. In Lippe sind etwa 100 Menschen in den Warenhäusern in Detmold und Lemgo beschäftigt.Thorsten Wagner, Radio Lippe.