Responsive image

on air: 

Berry Vitusek
---
---

Abgasklagen aus Lippe

Im November und Dezember stehen am Oberlandesgericht Hamm noch eine ganze Reihe von Verhandlungen zum VW-Abgasskandal an. Unter anderem versuchen vier Kläger aus Lippe, den Kaufpreis für ihre Fahrzeuge zurückzubekommen.

Beispielsweise verlangt ein Kläger aus Detmold knapp 30.000 Euro für einen im Jahr 2009 gekauften Passat CC zurück. Hintergrund sind die aufgedeckten Schummeleien bei den Abgaswerten von Motoren aus dem Volkswagenkonzern. Bei weiteren Autobesitzern aus Lage und Lemgo geht es um ähnliche Summen. Sie alle waren mit ihren Klagen vor dem Landgericht Detmold gescheitert und in die nächste Instanz gegangen. Möglicherweise wird es ab morgen für betroffene VW-Besitzer einfacher, Schadensersatzansprüche durchzusetzen. Dann wird über eine so genannte Musterfeststellungsklage zum Dieselskandal entschieden.