Responsive image
 
---
---

Arbeit am eigenen Ruf

Gesunde Luft und Kurbetrieb reichen noch nicht – Bad Salzuflen möchte den Ruf als Gesundheitsstandort auch an die eigenen Bürger vermitteln. Dazu sollen erst einmal alle Angebote erfasst werden.
Die Stadtverwaltung wird in den kommenden Tagen allen ihr bekannten Vereinen, Selbsthilfegruppen oder sonstigen Gesundheitsorganisationen einen Fragebogen zusenden. Darin sollen sie über ihre Angebote zur Gesundheitsförderung Auskunft geben. Wer nicht angeschrieben wird, kann sich über den Internetauftritt der Stadt oder direkt bei der Verwaltung beteiligen. Anfang 2009 sollen alle Angebote katalogisiert und übers Internet abrufbar sein.
Ilka Märtens für Radio Lippe