Responsive image
 
---
---

Arbeitssieg für den TBV

Mehr Mühe, als ihm lieb war, hatte der TBV Lemgo mit Balingen-Weilstetten. Erst mit einer Energieleistung rang er am Abend die Schwaben mit 33:29 nieder.

Die 3.800 Zuschauer in der Lipperlandhalle rieben sich die Augen: Wer war der Europacupkandidat und wer das Kellerkind? Balingen diktierte in den ersten 30 Minuten das Geschehen, der TBV spielte unterirdisch und lag 15:18 zurück. Mitte von Halbzeit zwei kippte das Spiel, Michael Kraus explodierte regelrecht und führte sein Team mit sechs Toren zum ersten Erfolg nach zwei Pleiten. Lemgo festigte damit seinen vierten Platz und die EHF-Cup-Ambitionen.

Christian Spönemann, Radio Lippe


Hier hören Sie unser Interview zu diesem Spiel: