Responsive image
 
---
---

Ausgleich für Steuereinbruch

Die Städte und Gemeinden in Lippe bekommen in diesem Jahr vom Land NRW 99,8 Millionen Euro an Zuweisungen aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz. Das Geld splittet sich zum Beispiel in frei zu verwendende Zuweisungen oder Sport- und Bildungspauschalen auf.

Die Stadt Detmold mit 15,4 Millionen und Lage mit 15,6 Millionen Euro schneiden sich das größte Stück vom Kuchen ab, Blomberg bekommt mit 1,4 Millionen das kleinste. Alle 16 lippischen Kommunen werden aber berücksichtigt. Der Landtag hat das Gesetz, das dies alles regelt, gestern beschlossen. Die Zuwendungen waren nach Angaben der Regierung noch nie so hoch. Sie sieht dies als Ausgleich für wegbrechende Steuereinnahmen. Volker Müller-Ulrich, Radio Lippe.