Responsive image
 
---
---

Außergerichtliche Einigung hat nicht geklappt

Schummeleien beim Golfspielen beschäftigten heute noch mal das Landgericht Detmold. Das hatte zuletzt noch an die Verfahrensbeteiligten appelliert, sich außergerichtlich zu einigen – das hat aber nicht geklappt. Und deshalb entscheidet heute das Gericht. Es geht um einen Golfspieler, der einen Ball regelwidrig vorgelegt hatte. Er wurde deshalb bei einem Turnier disqualifiziert – und zusätzlich aus dem Verein geschmissen und mit einem Platzverbot belegt. Das Platzverbot hat ein Gericht schon gekippt. Der Golfer möchte aber auch im Verein bleiben. Und das ist das, worüber das höchste Gericht in Detmold heute entscheiden muss. Dass solche Fälle selten sind, bestätigte uns auch ein Sprecher. Er sagte: So einen Fall hatten wir tatsächlich noch nie.