Responsive image
 
---
---

Axtangriff wird Ende Dezember weiter verhandelt

In dem Fall um einen Axtangriff in einer Flüchtlingsunterkunft in Schieder-Schwalenberg-Lothe sollten am heutigen Prozesstag unter anderem der Geschädigte und ein weiterer Zeuge vor Gericht aussagen – beide erschienen jedoch nicht. Nachdem der Geschädigte nicht im Gericht auftauchte, fuhr die Polizei zu seiner Unterkunft nach Schieder-Schwalenberg. Allerdings war der Mann auch da nicht aufzufinden. Nun müsse erst mal geprüft werden, ob er überhaupt noch in der Unterkunft wohnt, erklärte eine Gerichtssprecherin auf Radio Lippe-Anfrage. Angeklagt ist ein Mann, der Ende vergangenen Jahres grundlos Streit mit dem Geschädigten angefangen haben soll. Während der Auseinandersetzung soll er mit einer Axt auf ihn losgegangen sein. Am 28. Dezember wird weiter verhandelt.