Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Begatalbahn ein teures Projekt

Eine derzeit diskutierte Reaktivierung der Begatalbahn wird zum Rechenexempel. Nach Angaben des Verkehrsverbundes OWL müssten allein die Kommunen im Kreis 20 Jahre lang pro Jahr eine Million Euro für die Betriebskosten der Strecke zahlen.

Hinzu kämen einmalige Investitionen, um Haltepunkte und Bahnübergänge zu modernisieren. Sagen die lippischen Kommunen zu diesen Auflagen bis zum 10. Oktober Ja, würde der Verkehrsverbund die Begatalbahn in die Ausschreibung für sein Streckennetz aufnehmen. Das sagte Geschäftsführer Ludger Siemer. Ab 2016 könnten wieder regelmäßig Züge fahren. Allerdings konkurriert der Abschnitt mit einem Reaktivierungskandidaten im Kreis Gütersloh.