Responsive image

on air: 

Mara Wedertz
---
---

Betreuungseinrichtung geplant

Die Stadt Detmold und das SOS Berufsausbildungszentrum planen die Gründung einer betriebesnahen Betreuungseinrichtung für Kleinkinder. Das Projekt mit Namen ?Lippilotta? soll Berufstätige Eltern schnell wieder an ihren Arbeitsplatz zurück bringen.  

Allerdings nicht die Eltern, sondern die Arbeitgeber sollen dann einen Vertrag mit Lippilotta abschließen. Die Stadt Detmold beteiligt sich an dem Projekt mit 20 000 Euro jährlich, ohne Finanzspritze vom Land. Mit 15 Plätzen soll das Projekt starten. Da das Elterngeld nur für rund ein Jahr gezahlt wird, will die Stadt Detmold auf den zunehmenden Bedarf an Betreuungsplätzen für Kleinkinder reagieren. Deshalb sollen künftig ähnliche Projekte auch mit anderen Trägerschaften weiter gefördert werden, sagte Bürgermeister Rainer Heller im Radio Lippe-Interview.


Corona-Update: keine weitere Infektion bekannt, damit noch 10 Lipper akut infiziert
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 770 bestätigte Coronafälle, damit ist keine weitere Infektion bekannt. 731 Personen sind wieder genesen. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 10 Personen...
Rinteln: 1.200 Liter Heizöl in Keller statt in Tank geleitet
In Rinteln hat ein Heizöl-Fahrer offenbar durch ein Versehen eine Riesen-Sauerei angerichtet. Nach Polizeiangaben verwechselte er bei einer Lieferung die Einfüllstutzen an einem Reihenhaus. Statt das...
Totes Baby in Oerlinghausen: Prozess gegen Vater startet Anfang September
Im Fall des mutmaßlich durch Misshandlungen getöteten Babys aus Oerlinghausen soll der Prozess gegen den Vater Anfang September starten. Das Landgericht hat die Anklage zur Hauptverhandlung...
Ab heute (10.07.) wieder Aufstieg und Führungen an den Externsteinen möglich
Nach 116 Tagen Corona-Zwangspause kann eines der lippischen Top-Ausflugsziele wieder öffnen. Der Aufstieg auf die Externsteine ist ab heute teilweise möglich, teilte der Landesverband Lippe mit. So...
Neuer Bußgeldkatalog ungültig: Kreis Lippe muss Tausende Strafzettel erneut prüfen
Auf die Behörden in Lippe wird wohl einiges an Zusatzarbeit zukommen: Seit Ende April galten ja zunächst einmal härtere Strafen für Raser, die sind aber zurückgenommen worden. Im Mai und Juni dieses...
Kreis Lippe: viel weniger Straftaten in der Corona-Zeit
Was für ein Rückgang – den haben selbst erfahrene Polizisten so noch nicht erlebt: In Lippe ist die Kriminalität in der Corona-Zeit um ein Viertel zurückgegangen. Und das betrifft fast alle Arten von...