Responsive image
 
---
---

Bewährungsstrafe nach tödlichem Unfall

Ein Mann aus Schloß Holte-Stukenbrok ist vom Detmolder Amtsgericht wegen fahrlässiger Tötung und Unfallflucht verurteilt worden. Der 40 Jährige bekam eine einjährige Bewährungsstrafe, weil er vor einem Jahr einen tödlichen Unfall auf der B1 ausgelöst hatte.

  Er war falsch von einem Parkplatz auf die B1 gefahren. dadurch verlor ein anderer Fahrer die Kontrolle über sein Auto und landete frontal vor einem LKW. Der Mann starb noch am Unfallort. Der Angeklagte gab an, davon nichts bemerkt zu haben, deshalb sei er nach Hause gefahren. Ein Gutachter nahm ihm das nicht ab. Allerdings ist das Opfer mitschuldig – wäre es nicht auf der linken Fahrspur viel zu schnell unterwegs gewesen, wäre der Unfall vermeidbar gewesen. Thorsten Tromm, Radio Lippe.