Responsive image
 
---
---

Brandstifter muss fünf Jahre in Haft

Der Brandstifter der Wohnheimbrände von Lemgo muss fünf Jahre ins Gefängnis. Das Detmolder Landgericht hat den 24-jährigen Angeklagten am Nachmittag verurteilt. Erst am vergangenen Prozesstag hatte der 24-jährige die Taten gestanden. Zuvor hatte er beständig geschwiegen.  Im Oktober 2013 hatte er zwei Mal in dem Wohnheim am Lüttfeld Feuer gelegt. Die Feuerwehr musste 60 Menschen in Sicherheit bringen. In einem der beiden Fälle stufte das Gericht den Mann allerdings nur als vermindert schuldfähig ein. Der Grund dafür: Seine  Alkohol- und Drogenprobleme. DIE muss er jetzt innerhalb der Haft behandeln lassen. In den fünf Jahren wird er darum von der Haftanstalt in eine Entziehungseinrichtung wechseln.