Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Brexit: lippische Unternehmer fürchten negative Auswirkungen

Der Brexit drückt der lippischen Industrie auf die Laune. Laut einer Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold befürchten 22 Prozent der Betriebe schon relativ bald einen Rückgang der Exporte ins Vereinigte Königreich. Langfristig erwarten laut der Umfrage sogar fast 44 Prozent der hiesigen Unternehmen Einbußen beim Export nach Großbritannien. Einige Firmen planen wegen des Brexit mittelfristig Veränderungen beim Personal und bei den Investitionen im Inland. In Lippe haben 120 Betriebe direkte Geschäftsbeziehungen nach Großbritannien. Die Mehrheit davon  befürchtet, dass es durch den Austritt aus der Europäischen Union wieder höhere Handelshürden wie etwa Zölle gibt und dass deutsche Produkte auf der Insel deutlich teurer werden. Die IHK hat nach eigenen Angaben nicht mit einer derart pessimistischen Einschätzung der hiesigen Unternehmen gerechnet.