Responsive image
 
---
---

Dehoga kritisiert Bettensteuer

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Lippe hält nichts von einer Bettensteuer. Die Pläne der Detmolder Sparkommission seinen verfassungswidrig, meint der Dehoga.  Eine Bettensteuer mache die positiven Effekte durch die reduzierte Mehrwertsteuer zunichte. Eine Umfrage des Dehoga hat ergeben, dass die Betriebe in Lippe das ersparte Geld reinvestieren. Der Dehoga-Vorsitzende, Kai Buhrke, kritisiert, dass das Vorhaben Unsicherheit schaffe. Die Beherbergungsbetriebe verlören das Vertrauen in die Stabilität der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Detmold. Die desolate Haushaltslage dürfe nicht auf dem Rücken der Betriebe ausgetragen werden.