Responsive image
 
---
---

Demo gegen rechts

In Detmold sind am Wochenende hunderte Menschen gegen rechte Gewalt und Fremdenfeindlichkeit auf die Straße gegangen. Hintergrund war eine angemeldete Demonstration der rechten vereinigten Bürgerwehr. Die Rechten hatten eine Kundgebung vom Bahnhof bis zum Flüchtlingsheim in der Adenauerstraße angemeldet. Die im Verhältnis zu den hunderten Gegendemonstranten äußerst kleine Gruppe blieb aber bis zum Ende der Veranstaltung am Detmolder Bahnhof. Dort hatten sich etwa 150 Gegendemonstranten versammelt. Die SPD hatte zu einer Gegendemo am Hasselter Platz aufgerufen, um ein Zeichen für ein tolerantes Lippe zu setzen. Nach Angaben der Partei folgten knapp 500 Menschen der Einladung. Die Polizei war vorsorglich mit verstärkten Kräften in Detmold im Einsatz.