Responsive image

on air: 

Mara, Tim und Team
---
---

Detmolder wegen Betrugs verurteilt

Das Detmolder Landgericht hat einen Mann aus Detmold zu einem Jahr und drei Monaten Haft verurteilt. Der Vorsitzende Richter sah es als erwiesen an, dass sich der Verurteilte Hartz-IV-Gelder erschwindelt hat.
Gut 12.000 Euro hatte der Mann zu Unrecht kassiert, weil er eine Rente seiner Frau verschwiegen hatte. Der Mann wies dies zurück, die Akten des Sozialamtes Bad Salzuflen waren aber eindeutig, sagte der Vorsitzende Richter Michael Reineke. Der Verurteilte muss womöglich für mehrere Jahre in Haft, weil er bereits wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt ist. Er hat ein Gnadengesuch wegen seiner pflegebedürftigen Frau gestellt.
Christian Spönemann für Radio Lippe.

Foto: Deutscher Bundestag/picture alliance


Bielefeld: Umbau des Jahnplatzes startet
Die Bielefeld-Pendler aus Lippe werden es ab heute deutlich merken: Der Jahnplatzumbau beginnt und das wird für lange Staus und Probleme in der Innenstadt sorgen. Zwei Jahre werden die Bauarbeiten...
Corona-Betrieb in lippischen Freibädern läuft O.K.
Nach gut einem Monat ziehen die lippischen Freibäder trotz Corona-Auflagen eine positive Bilanz. Wir von Radio Lippe haben stichprobenartig in Bädern angerufen, die bereits seit dem 4.6. geöffnet...
Lippische Tierheime können mehr Tiere vermitteln
Die drei lippischen Tierheime konnten in den vergangenen Wochen deutlich mehr Tiere vermitteln. Vor allem viele Hunde hätten während Corona ein neues Zuhause gefunden, hieß es aus Bad Salzuflen,...
Corona im Kreis Gütersloh: Tönnies bleibt bis zum 17. Juli dicht
Schweinehalter aus Ostwestfalen-Lippe hatten in dieser Woche gefordert, dass der Schlachtbetrieb bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wieder aufgenommen wird. Denn aktuell fehlt den Landwirten in der...
Testreihen gegen Borkenkäferplage in OWL
Um die Wälder in der Region vor dem Borkenkäfer zu schützen, startet der Landesbetrieb Wald und Holz jetzt Testreihen. Es geht darum herauszufinden, unter welchen Umständen die Plage auch auf andere...
Augustdorfer Ordnungsamt stockt gegen Randale auf Schulhof auf
Der Ordnungsdienst in der Gemeinde Augustdorf soll mit Teilzeitkräften erweitert werden. Er soll vor allem auf dem Schulhof der Realschule eingesetzt werden, weil es dort immer wieder Probleme mit...