Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Dörentruper Brandopfer außer Lebensgefahr

Nach dem Feuer in einem Wohnhaus in Dörentrup-Spork geht es der schwer verletzten Bewohnerin mittlerweile etwas besser. Die 76-Jährige schwebt nach Polizeiangaben nicht mehr in Lebensgefahr. Das Feuer war am  Montag vergangener Woche an der Oberen Straße ausgebrochen. Der Schaden liegt bei etwa 250.000 Euro, teilte die Polizei mit. Dass jemand das Haus angezündet hat, schließen die Ermittler aus. Weil das Gebäude bis auf die Grundmauern abgebrannt ist, lässt sich die genaue Brandursache aber nicht mehr feststellen. Rund 150 Feuerwehrleute waren bei dem Brand im Einsatz. Sie konnten verhindern, dass die Flammen noch auf ein Nachbarhaus übergriffen. Die Bewohnerin musste damals mit lebensgefährlichen Brandverletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.