Responsive image
 
---
---

Eifersuchtstat vor Gericht

Vor dem Detmolder Landgericht wird seit dem Morgen der Mord an einer 20jährigen Extertalerin verhandelt. Ihr eigener Freund soll die Frau aus Eifersucht umgebracht haben.
Der 24jährige Extertaler soll von einer Beziehung seiner Freundin zu einem anderen Man erfahren haben und durchgedreht sein. Daraufhin soll er ihr einen Gürtel um den Hals gelegt und 15 bis 30 Minuten zugezogen haben, bis sie sich nicht mehr bewegte. Außerdem soll er ihr mit den Daumen den Kehlkopf eingedrückt haben. Wenige Stunden nach der Tat beichtete der 24jährige Extertaler seine Tat auf der Lemgoer Polizeiwache.
Frank Schröder für Radio Lippe