Responsive image
 
---
---

"Endlosarbeiten" an B1 beendet

Nach dem schweren Lastwagenunfall in der Nacht zu Dienstag auf der B1 im Beller Holz sind die Nacharbeiten abgeschlossen. 75 Kubikmeter Erde hat der Kreis Lippe abtragen und entsorgen lassen.  

Dies war nötig geworden, weil aus dem Tank des verunglückten Sattelschleppers 400 Liter Diesel ins Erdreich gelangt waren. Der Boden war aber nach Angaben des Kreises nur oberflächlich verunreinigt. Weiterer Kraftstoff war in ein Regenwasserrückhaltebecken gelangt und wurde dort entfernt. In den nächsten Tagen sollen Nachkontrollen erfolgen. Die Sperrung der B1 wurde erst gestern Nachmittag aufgehoben.
Hannah Thees für Radio Lippe.