Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Fall Arzu abgeschlossen

Das Detmolder Amtsgericht hat den Fall der getöteten Detmolder Jesidin Arzu Özmen abgeschlossen. Ihre Mutter wurde zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt.   Grund für die Verurteilung sind gemeinschaftlich begangene gefährliche Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Nötigung. Außerdem muss sie 80 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten. Das Gericht legte Arzus Mutter nicht zur Last, in den Mord verwickelt gewesen zu sein. Bei ihr ging es lediglich um einen Fall, in dem Arzu von ihrem Vater und einem Bruder im Kreise der Familie mit einem Stock verprügelt wurde. Es spreche laut Gericht alles dafür, dass das Verprügeln auf einem gemeinsamen Beschluss beruht habe. Grund für Arzus Ermordung war ihre Beziehung zu einem Andersgläubigen.