Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Fall Hille: Verteidiger fordern Freispruch

Fast zehn Monate beschäftigt sich das Landgericht Bielefeld jetzt schon mit den Dreifachmorden von Hille. Nächste Woche Freitag soll das Urteil fallen. Und die beiden Angeklagten bleiben dabei: Schuld sei jeweils der andere. Deshalb fordern ihre Verteidiger Freisprüche. Der 53-Jährige und sein Ziehsohn sollen aus Habgier drei Männer getötet und die Leichen dann verscharrt haben. Die Staatsanwaltschaft fordert für beide Männer lebenslang plus die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Damit wäre eine Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen.