Responsive image
 
---
---

Fische auf dem Gewissen?

Ein mutmaßlicher Umweltsünder muss sich heute vor dem Detmolder Amtsgericht verantworten. Der Mann soll unter anderem einen Bach in Extertal verschmutzt haben.

Der Angeklagte ist aus Extertal, der vor Gericht zu verhandelnde Vorfall hat sich im Oktober vergangenen Jahres abgespielt. Der Mann soll Gärkonzentrat auf ein abgemähtes Maisfeld gespritzt haben. Weitere, Sauerstoff vernichtende Flüssigkeiten sollen aus dem Leck eines Fahrsilos ausgetreten sein. Die Stoffe gerieten in einen Teich und den Sellenbach in Extertal, ein Fischsterben war die Folge. Der Bach gehört zu einem Landschaftsschutzgebiet. Judith Leimbach, Radio Lippe.