Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Gebremster Spieltrieb

Eine geplante Spielhalle in Lage beschäftigt derzeit das Mindener Verwaltungsgericht. Der Betreiber hatte geklagt, weil er zunächst die Genehmigung bekommen hatte, sie ihm dann aber wieder entzogen wurde.

Das wiederum hatte die Freikirchliche Gemeinde erwirkt, die ihren Sitz nur wenig entfernt von der geplanten Halle in der Edisonstraße hat, schreibt die LZ. Der Anwalt der Klägerseite wirft der Stadt Lage unsachgemäßes Verhalten in der Sache vor. Die Verwaltung erklärt die Entscheidung mit einer betagten Baunutzungsordnung in dem Bereich. Die erlaubt Spielhallen nur im zentralen Versorgungsgebiet der Kernstadt. Das Mindener Urteil gibt’s in 2 Wochen. Judith Leimbach, Radio Lippe.