Responsive image
 
---
---

Gefahr steigend

Nach dem trockenen Wetter der vergangenen Wochen ist die Waldbrandgefahr in Lippe mittlerweile recht hoch. Innerhalb seiner fünf Warnstufen schätzt der Agrarwetterdienst die Gefahr in Lippe mit drei bis vier ein.

Das Risiko möglicher Waldbrände sei momentan zu beachten, sagte Lippes Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier im Radio Lippe-Interview. Im Wald sei Rauchen verboten, in freier Natur sollten Bürger zum Beispiel auf das Grillen verzichten. Waldbrandüberwachungsflüge seien von der Regierungspräsidentin aber noch nicht angeordnet worden, so Brakemeier weiter. Zu erwartender Regen und frisches Blattgrün lassen die Waldbrandgefahr eher sinken. Christian Spönemann, Radio Lippe.