Responsive image
 
---
---

Gerichtssaal statt Fitnessstudio

Das Detmolder Amtsgericht beschäftigt sich heute mit einem Bodybuilder aus Lippe. Er muss sich wegen Dopings verantworten.

Laut Staatsanwaltschaft hat der 32jährige Mann zur Vorbereitung auf Bodybuilding-Wettkämpfe illegale Dopingmittel besessen. In den Präparaten soll ein spezieller Wirkstoff enthalten gewesen sein, der die Grenzwerte für verbotenes Doping zum Teil weit überschritt. Daraus ergibt sich ein Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz. Im schlimmsten Fall muss der Angeklagte bis zu drei Jahre hinter Gitter, bestenfalls kommt er mit einer Geldstrafe davon.