Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Herforder Verkehrsjurist gebremst

Massenfreisprüche für Raser wird es am Amtsgericht Herford vorerst nicht mehr geben. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld will künftig bei allen Verkehrsverfahren von Richter Helmut Knöner Befangenheitsanträge stellen.

„Wir haben die Besorgnis, dass er nicht mehr objektiv an die Sache herangeht und den Einzelfall prüft“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Reinhard Baumgart, und bestätigte einen Zeitungsbericht. Verkehrsjurist Knöner hatte mit seinen Freisprüchen für 40 geblitzte Temposünder Schlagzeilen gemacht und weitere Freisprüche angekündigt. Damit zeige Knöner, dass er voreingenommen sei, so Staatsanwalt Baumgart.