Responsive image
 
---
---

Heuwinkel darf Geld ausgeben

Für kleinere Anschaffungen bekommt Friedel Heuwinkel künftig freie Hand. Bei Aufträgen bis zu einem Wert von 500 Euro soll er über deren Vergabe selbst entscheiden dürfen.
Es geht zum Beispiel um den Fall, dass der Landrat als Präsent einen Blumenstrauß überreichen möchte. Wo der gekauft werden soll, hatten bisher zwei Personen in der Kreisverwaltung zu entscheiden. Hintergrund ist das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption. Allerdings habe es sich als unpraktisch erwiesen, sagen Experten des Kreises. Deshalb gab der Rechnungsprüfungsausschuss Friedel Heuwinkel mehr Kompetenz mit auf den Weg. Das Rechnungsprüfungsamt wird allerdings auch künftig eingeschaltet bleiben.