Responsive image
 
---
---

Hilfstransport kann weiterfahren

Ein Hilfstransport aus Lippe kann wahrscheinlich heute seine Fahrt in den Irak fortsetzen. Zuletzt wurde der Konvoi an der bulgarisch-türkischen Grenze aufgehalten. Der Organisator aus Bad Salzuflen sprach im Radio Lippe-Interview von Schikane. An der Grenze störten sich die Kontrolleure beispielsweise an einer Lieferung Medikamente. Der Transport wird bereits seit Freitag festgehalten. Für heute Morgen ist die Erlaubnis zur Weiterfahrt in den Irak erteilt worden. Der Transport soll beispielsweise Decken und Medikamente zu den verfolgten und teilweise mittellosen Jesiden in den Irak bringen.