Responsive image
 
---
---

Ich glaub, ich geh im Wald

Dank modernster Technik sollen Wanderer im Eggegebirge und im Teutoburger ganz neue Eindrücke bekommen. In Augustdorf und Schlangen wurden heute GPS-gestützte Erlebnispfade vorgestellt.
Nutzer bekommen mithilfe von Taschencomputern oder Handys Informationen zu interessanten Orten entlang des Pfades. Gesteuert wird dies ähnlich wie bei der Autonavigation über Satellitentechnik. Es soll der erste derartige Pfad Deutschlands sein. An jeweils 21 Erlebnispfad-Stationen werden Video-, Audio- und Textinformationen bereitgestellt. Das System kann täglich aktualisiert werden, um zum Beispiel auf Wegsperrungen zu reagieren. Herkömmliche Hinweistafeln und deren intensive Pflege werden überflüssig.
Teja Adams für Radio Lippe