Responsive image
 
---
---

IG-Metall verhandelt mit Weidmüller

Die IG Metall-Mitglieder im Detmolder Weidmüller Konzern wollen Kurzarbeit und Entlassungsdrohungen nicht weiter hinnehmen. Sie wollen in Verhandlungen mit der Konzernspitze treten. Am Nachmittag haben sie bei einer Versammlung in Detmold ihren zukünftigen Weg besprochen. Möglich wäre eine flexiblere Altersteilzeit ab 55 Jahren, die den älteren Arbeitnehmern Perspektiven bietet und den jüngeren den Arbeitsplatz sichert. Nach Ende ihrer Beratungen wollen die Gewerkschafter das Gespräch mit der Konzernspitze suchen. Dabei hoffen sie auf für alle verträgliche Lösungen, halten aber Mittel des Arbeitskampfes für durchaus möglich, wenn es keine –nach ihrer Sicht annehmbaren Ergebnisse gibt.

Arne Heger, Radio Lippe