Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Journalist aus OWL auf den Philippinen in Haft

Ein freiberuflicher Journalist aus Ostwestfalen sitzt auf den Philippinen im Gefängnis. Laut Westfalenblatt werfen ihm die Behörden Kindesmissbrauch vor. Der Mann bestreitet die Anschuldigungen. Er sei mit dem neunjährigen Sohn seiner Freundin aus Manila auf eine Insel weitergereist – mit dem Einverständnis der Mutter. Auf den Philippinen ist es allerdings verboten, mit einem fremden Kind unter zwölf Jahren in einem Hotel einzuchecken. Auf den Journalisten könnten bis zu zwölf Jahre Haft zukommen.