Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Kein Anteil an Kohle

Die Stadt Bad Salzuflen greift nicht zur Kohlenschüppe – eine Beteiligung der Stadtwerke an einem Kohlekraftwerk ist vom Tisch.

 

Das hat der Rat am Abend in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen. Statt auf fossile Energien will die Stadt auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz setzen, bestätigte Bürgermeister Dr. Wolfgang Honsdorf den Beschluss auf Anfrage von Radio Lippe. Statt an einem Kohlekraftwerk sollen sich die Bad Salzufler Stadtwerke an zwei regenerativen Energieprojekten beteiligen. Dabei geht es um ein e.on-Wasserkraftwerk am Inn und an Windkraftanlagen.Volker Müller-Ulrich, Radio Lippe