Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Kein Ende in Sicht

Der Streik an der lippischen Nervenklinik Dr. Spernau in Bad Salzuflen nimmt kein Ende. Die Gewerkschaft ver.di will den Arbeitskampf auch nach 10 Wochen Ausstand fortsetzen.

Denn laut ver.di hat Klinikchef Alexander Spernau nach wie vor kein Interesse an Tarifverhandlungen. In den vergangenen Wochen seien die Mitarbeiter dauerhaft im Streik gewesen. Ver.di will die Taktik jetzt ändern. Denn die Gewerkschaft will verhindern, dass Spernau durch das von ihr gezahlte Streikgeld Lohnkosten spart und zudem bequem Renovierungsarbeiten angehen kann. Künftig sollen die Mitarbeiter unregelmäßig die Arbeit nieder legen, um den Druck zu erhöhen. Matthias Lehmann, Radio Lippe.