Responsive image
 
---
---

Kein unbeschriebenes Blatt

Gegen den in Schlangen verhafteten, mutmaßlichen Terrorhelfer hat in diesem Jahre bereits die Staatsanwaltschaft Paderborn ermittelt. Es ging um den Verdacht der Brandstiftung.

Im Januar war in der Paderborner Moschee Feuer gelegt worden. Ins Visier der Ermittler geriet der gestern in Schlangen gefasste 23-Jährige. Er sollte in Internet-Chats damit gedroht haben, eine Moschee anzuzünden. Ihm konnte aber nichts nachgewiesen werden, deshalb wurde die Staatsanwaltschaft nicht weiter tätig. Dagegen gab der Mann zu: Er hatte sich im Internet gegen ein friedliches Miteinander der Religionen ausgesprochen.

Markus Knoblich, Radio Lippe